Im Schalke-Trikot durch die Westfalenhalle

Schalke-Trikot in der Westfalenhalle gezeigt

Schalke-Trikot in der Westfalenhalle gezeigt

Besonderes Ereignis bei einem Reitwettbewerb in den Dortmunder Westfallenhallen. Springreiter Michael Beckmann outete sich auf besondere Weise als Fan des FC Schalke 04. Am vergangenen Samstagabend zog er vor einem Durchgang beim Springreiten sein Jackett aus. Im Reitsport durchaus ungewöhnlich. Doch das hatte einen besonderen Hintergrund. Unter seinem Jackett trug Beckmann nämlich – ein blaues Trikot des FC Schalke 04.

Reiter trägt S04 unter dem Jackett

Wie er selbst dazu vor seinem Ritt verkündete, wolle er besser reiten, als sein Verein zur Zeit spielt. Allerdings könne er die Gelegenheit nicht auslassen, wenn er schon mal in der „verbotenen Stadt“ sei, wie Dortmund unter Schalke-Anhängern genannt werde, dann auch im entsprechenden Trikot des Erzrivalen zu reiten.

Dem Ganzen die Krone setzte die Musik auf, zu der Michael Beckmann durch den Parcours ritt. „Blau und Weiß, wie lieb ich Dich“ hatte Beckmann die Hallenregie auflegen lassen. Der Hallensprecher versuchte mit „Dortmund, Dortmund“-Rufen dagegen zu halten, konnte die Halle aber nicht für sich gewinnen. Im Gegenteil, die Zuschauer applaudierten und waren offensichtlich bestens amüsiert über dieses kleine Husarenstück des Michael Beckmann.

Dennoch Jubel von den Tribünen der Westfalenhalle

Am Ende war es aber so, wie es in den letzten Jahrzehnten immer bei den Schalkern läuft. Beckmann beendete den Wettkampf auf Rang 2, wurde nur Vize-Meister sozusagen, musste dem Iren Michael Kearins den Vortritt lassen. Der Hallensprecher zollte der Aktion von Beckmann dennoch seinen Respekt. „Das dürfen in Dortmund nicht viele“, gab er dem Zweiten des Wettkampfs am Ende mit auf dem Weg.

Da konnte die Dortmunder Zuschauer in der Westfalenhalle nicht mal schocken, dass Beckmann nach seinem Ritt das Schalke-Trikot auch noch auszog, durch die Halle ritt und das Trikot durch die Luft wedelte. Dass er Schalke-Fan ist, lässt sich dabei leicht erklären. Beckmann stammt aus Recklinghausen, definitiv eine Hochburg für Schalke-Fans, aus der ja zum Beispiel auch Martin Max stammt. Beckmanns Aktion wird ihm einiges an Aufmerksamkeit und neuer Popularität beschert haben – außer bei Fans des BVB, versteht sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.