So sah das letzte Schalke-Trikot in der 2. Bundesliga aus

Einst gegen Meppen in der 2. Bundesliga.

Einst gegen Meppen in der 2. Bundesliga.

Man hätte es wohl kaum für möglich gehalten, aber es zeichnet sich immer deutlicher ab. In der nächsten Saison 2021/22 könnte der FC Schalke 04 wieder in der 2. Bundesliga antreten müssen – 30 Jahre, nachdem er das Unterhaus als Meister vor dem MSV Duisburg vermeintlich endgültig verlassen hatte. Drei Abstiege hatten die Fans des FC siebenfachen Deutschen Meisters bis dahin zu verkraften gehabt. Möglicherweise kommt nun ein vierter hinzu. Der Blick in die Vergangenheit mag dabei insofern tröstlich sein, als es zweimal nach nur einer Saison direkt wieder nach oben ging. Und beim dritten Abstieg dauerte es zwar länger, nach dem dann erfolgten Wiederaufstieg etablierte man sich aber vollends in der 1. Bundesliga und wurde mit Neubau der Arena auf Schalke und mehreren Vizemeisterschaften sowie Teilnahmen an der Champions League nicht nur ein deutscher, sondern ein europäischer Topclub. Davon ist man allerdings zurzeit recht weit entfernt.

Abstieg von S04 noch keineswegs unabwendbar

Noch ist der FC Schalke 04 ja auch gar nicht abgestiegen. Nach 4 Punkten aus 13 Partien ist nicht einmal die Hinrunde beendet und theoretisch könnte man noch nach dieser wieder die Abstiegsränge verlassen. Zumindest auf der Trainerbank lässt man diesbezüglich nichts unversucht. Mit Christian Gross wird nun im neuen Jahr der bereits vierte Trainer in dieser Saison diese Position bekleiden. In den ersten beiden Partien war es bekanntlich noch David Wagner, der durch Manuel Baum ersetzt wurde. Der frühere Augsburg-Trainer erhielt aber lediglich zehn Partien lang die Gelegenheit, die scheinbar endlose Serie an Spielen ohne Sieg zu beenden. Nach vier Remis und sechs Niederlagen war schon wieder Schluss für ihn, woraufhin abermals Jahrhunderttrainer Huub Stevens übernahm. Das endete bekanntlich nicht gut. Auch Huub Stevens verlor sein einziges Bundesligaspiel als Cheftrainer in dieser Saison. Doppelt bitter: Mit dem 0:1 gegen Arminia Bielefeld schenkte man auch noch einem direkten Konkurrenten drei Punkte. Nun soll es der Schweizer Christian Gross richten.

RH Alurad in allen drei Zweitliga-Saisons Ende der 80er Sponsor

Damit die Schalker in der folgenden Saison nicht ernsthaft zum ersten Mal seit 30 Jahren wieder ein Trikot der 2. Bundesliga tragen bzw. kaufen müssen, wenn sie sich mit Fanutensilien eindecken. Zur im Titel aufgeworfenen Frage findet man die Antwort in unserer Liste der Trikotsponsoren des FC Schalke 04 pro Saison. Dort sieht man: In der Saison 1990/91 war es ein Trikot mit Werbung für den Sponsor RH Alurad, konkret dieses Modell.

Am Sponsor Gazprom würde sich aller Voraussicht nach auch in der 2. Liga nichts ändern – sofern der FC Schalke 04 für diese überhaupt die Lizenz erhielte. Bekanntlich bedrohen die massiven Außenstände das generelle Überleben des Clubs, der eigentlich zum Inventar der 1. Bundesliga und des gesamten deutschen Fußballs zählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.