Schalke Dual Trikot (Hifi)

      Keine Kommentare zu Schalke Dual Trikot (Hifi)

Das Dual Trikot warb für Plattenspieler

Das Dual Trikot warb für Plattenspieler

Kaum jemand der Leute, die sich aktuell für das Dual Trikot vom FC Schalke 04 interessieren, wird es noch wissen: Früher musste man entweder eine Platte kaufen oder sich ein Lied auf Kassette aufnehmen (lassen), wenn man es jederzeit zum Hören verfügbar haben wollte. Dafür benötigte man natürlich auch entsprechende Hardware, sprich: einen Plattenspieler.

Ohne einen solchen ging es nicht, weshalb es nicht ganz unwichtig war, dass man sich einen solchen leisten konnte. Und ergo gab es mehr als nur die heutigen Anbieter für Liebhaber von Plattenspielern oder für DJs, die sich einen Plattenteller zulegen (mussten).

Dual Trikot der Saison 1987/1988

Deshalb die entsprechende Werbung dort, wo man auch einigermaßen junges Publikum vermutete, welches sich für Musik so sehr erwärmte, dass es bereit war, Einiges an Geld für die nötige Hardware auszugeben.

Die Firma Dual war zu jener Zeit eine der bekanntesten, die Plattenspieler an den Mann und an die Frau brachten, doch Werbung ist selbstverständlich immer vonnöten. Während andere Firmen, die auf dem Schalke Trikot bislang warben, aber immer noch existieren, siehe Kärcher, RH Alurad oder Müllermilch, segnete Dual irgendwann das Zeitliche, bzw. wurde sich von der Firma DGC GmbH einverleibt. Natürlich nicht zuletzt deshalb, weil ein Großteil der Musikliehaber auf CDs umstieg. Plattenspieler waren also obsolet geworden, sowohl im Haushalt als auch auf dem Dual Trikot von Schalke.

Technikwechsel stößt Plattenspieler von Dual in den Abgrund – wie Schalke auch

Welches übrigens ohnehin nur in einer Saison auf der Brust der Schalker Spieler wie Mathias Schipper, Michael Prus, Pele Wollitz oder Michael Opitz prangte. Als wäre es ein Omen, stieg auch der FC Schalke 04 nach dieser Saison zum ersten Mal aus der Bundesliga ab, der er seit Gründung 1963 an ununterbrochen lang angehört hatte. Und das auch noch abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz 18, mit 23 Punkten, wo mindestens 29 nötig gewesen wären.

Im Tor stand übrigens in 33 der 34 Bundesligaspiel kein Geringerer als Ex-Nationaltorwart Toni Schumacher. Doch auch er hätte sich sicher bessere Auftritte im Dual Trikot des FC Schalke 04 gewünscht, als es dann tatsächlich der Fall war. Ingesamt 84 (!) Gegentore kassierten die Schalker – ein vernichtender Wert.

Weniger vernichtet ist allerdings der Sammlerwert vom Dual Trikot, das aufgrund seiner nur einmaligen Funktion als Hauptsponsor beim FC Schalke besondere Wertschätzung genießt. Den Abstiegs-Unfall hat man schließlich längst repariert, und so blickt man heutzutage bei den Anhängern der Knappen doch eher mit Nostalgie denn mit Wehmut auf dieses Dual Trikot.

Im Einsatz sieht man das Dual Trikot zum Beispiel bei der 3:4-Heimniederlage von Schalke gegen den VfB Stuttgart, u. a. mit Jürgen Klinsmann und Karl Allgöwer als Torschützen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.