Sebastian Rudy ab sofort im Schalke-Trikot

Rudy wechselt von München ins Revier.

Rudy wechselt von München ins Revier.

Es ist in trockenen Tüchern. Sebastian Rudy, deutscher Nationalspieler und WM-Teilnehmer 2018, wird ein Knappe. Dort fiel er im zweiten Gruppenspiel zwar verletzt aus. Dass Bundestrainer Jogi Löw ihn aber überhaupt in der ersten Elf sah und womöglich auch bald wieder sieht, macht ihn natürlich zu einem attraktiven Neuzugang für den FC Schalke 04. Dieser hatte zwar nicht immer Glück mit Erwerbungen vom FC Bayern München, hofft aber diesmal wohl zu Recht auf mehr Glück. 7 Jahre hatte er zuvor bei der TSG Hoffenheim gespielt, wurde dort auch zum Nationalspieler (Debüt 2011). Nun verlässt er nach nur einer Saison den FC Bayern, versucht sein Glück beim FC Schalke 04.

Rudy kommt ganz kurzfristig nach Gelsenkirchen

Auch sein Gehalt auf Schalke wurde schon bekannt, zumindest gerüchteweise. Dieses soll bei 3,5 Millionen Euro im Jahr liegen, dazu kommen Prämien in den diversen Erfolgsfällen. Ob in Meisterschaft, DFB-Pokal oder Champions League. Hilft Sebastian Rudy im Schalke-Trikot mit, zu Erfolgen zu kommen, kassiert er noch mehr Geld.

Das wird den Fans des FC Schalke 04 nur dann übel aufstoßen, wenn er nicht die gewünschte Leistung auf dem Platz zeigen kann. Davon ist nicht auszugehen. Wer in der deutschen Nationalmannschaft zum Stamm gehört, der ist trotz der WM-Pleite in Russland für den FC Schalke in diesen Jahren immer eine Verstärkung. Da Sebastian Rudy zudem als pflegeleicht gilt, frei von Skandalen ist und seit 2014 auch schon unter der Haube ist, ist mit guten Leistungen von Rudy im Schalke-Trikot zu rechnen.

16 Millionen Euro Ablöse für Rudy kolportiert

Ein bisschen was springen lassen mussten die Schalker für diese Verpflichtung allerdings schon. Etwa 16 Millionen Euro Ablöse sollen es gewesen sein, auf die die beiden Bundesligisten sich für Sebastian Rudy geeinigt haben. So lobte Tedesco seinen Neuzugang auch schon, bevor dieser überhaupt die Stiefel für seinen neuen Club geschnürt hatte:

„Wir bekommen einen sehr spielintelligenten und technisch versierten Spieler.“

Sollte sich dies über den Verlauf der Saison bewahrheiten, könnte das Schalke-Trikot von Rudy, neuerdings bekanntlich von Umbro hergestellt, in und um Schalke der Renner werden. In jedem Fall hat Rudy nun die Option, auch in der Champions League dauerhaft eingesetzt zu werden. Etwas, was ihm in München wohl nicht vergönnt gewesen wäre. Deshalb dürfte dieser Wechsel für alle drei Parteien ein überaus sinnvoller sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.