Neues Auswärtstrikot von Schalke mit Stadtplan von Gelsenkirchen

Stadtplan Gelsenkirchen

Stadtplan Gelsenkirchen

Das hat es noch nie gegeben! Etliche Variationen des typischen Schalke-Trikots in klassischem Königsblau und Weiß hat es schon als Auswärtstrikot oder Ausweichtrikot gegeben. Mal spielte das Design auf jenes Thema an, mal die Applikationen oder die Farbwahl auf dieses Thema. Doch bei dem Auswärtstrikot für die Saison 2020/21 wird auf dem weißen Auswärtstrikot erstmals in grauer Farbe der Stadtplan von Gelsenkirchen rund um die Veltins-Arena zu sehen sein. Das sollte man als Erklärung auch wissen, ansonsten könnte man mit diesem auf den ersten Blick etwas wirr anmutenden Motiv auch wenig anfangen. Hier aber ist es dann doch recht eindeutig, dass man sich wieder bodenständig und heimatverbunden präsentieren möchte.

Stadtplan aus grauen Linien auf weißem Grund

Eine ziemlich ausgefallene Idee, die vom Design her eher gewöhnungsbedürftig anmutet. Doch sie hat auch das Zeug zu einem Klassiker, der eines Tages einen hohen Sammlerwert besitzen könnte. Echte Sammler legen sich natürlich jedes verfügbare Exemplar zu. Doch von solchen Freaks dürfte es insgesamt nur wenige geben. Wie diese Idee bei der breiten Masse ankommt, bleibt abzuwarten, ist aber spannend. Erschwerend kommt in diesen Tagen für den Absatz dieses ungewöhnlichen Trikots des FC Schalke 04 natürlich hinzu, dass viele Menschen wegen Corona in Kurzarbeit oder gar arbeitslos geworden sind. Da dürfte das Geld nicht mehr ganz so locker sitzen, auch wenn die Preise beim neuen Ausrüster Umbro etwas niedriger liegen als bei Vorgänger Adidas.

Einzigartiges Design extra für Schalke 04

Immerhin zeigt man mit dieser außergewöhnlichen Gestaltung des neuen Auswärtstrikots von Schalke, dass man ganz konkret Bezug auf diesen Club nimmt. Ein Trikot mit dem Stadtplan rund um die Veltins-Arena als Muster kann man schließlich nicht wie sonst oft üblich in anderen Farben auch bei anderen Clubs anbieten. Insofern ist es ein einzigartiges Trikot, das zudem die geschundenen Seelen der Schalker Fans ein bisschen massieren dürfte. Denn so etwas Besonderes kann kein anderer der 18 Clubs der Bundesliga vorweisen. Bleibt eben nur die schlichte Geschmacksfrage, ob es optisch überhaupt gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.